Zusatzversicherung für Chefarztbehandlung: Kosten und Leistungen

Eine Zusatzversicherung für eine Chefarztbehandlung kann ein sinnvolle Ergänzung des gesetzlichen Versicherungschutzes sein. Dennoch sollte man sich vorab genau über die Kosten und Leistungen informieren. Nur so lässt sich erkennen, ob der zusätzliche finanzielle Aufwand in Relation zu dem Nutzen steht. Den ganz günstig sind diese Zusatztarife nicht.

Die private Zusatzversicherung für einen Krankenhausaufenthalt setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen, bei denen die Chefarztbehandlung das zentrale Element darstellt. Darüber hinaus kann die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer, ein Krankenhaustagegeld und die freie Wahl des Krankenhauses vereinbart werden. Fehlt der letztgenannte Punkt, ist das Krankenhaus zuständig, das sich in unmittelbarer Nähe des Wohnortes oder des aktuellen Aufenthaltsortes des Patienten befindet.




Die Kosten im Detail

Eine private Zusatzversicherung für einen Krankenhausaufenthalt (mit dem Schwerpunkt Chefarztbehandlung) wird von zahlreichen deutschen Versicherungsgesellschaften angeboten. Dabei sind nicht nur die Leistungen, sondern auch die Kosten sehr unterschiedlich.

Wer in einem Einbettzimmer untergebracht werden möchte, muss in der Regel deutlich mehr zahlen als eine Person, die sich mit einer Unterbringung in einem Zweibettzimmer einverstanden erklären würde. Neben dem gewählten Tarif hat das Alter des Versicherten und seine gesundheitliche Vorgeschichte einen Einfluss auf den monatlich zu zahlenden Beitrag. Die Geschlechtszugehörigkeit ist seit der Einführung der Unisex-Tarife im Dezember 2012 unerheblich. Frauen oder Männer dürfen bei der Festlegung der Beitragshöhe weder bevorzugt, noch benachteiligt werden.

Eine 30-jährige Person kann damit rechnen, dass für eine Unterbringung in einem Einbettzimmer und eine Chefarztbehandlung Kosten zwischen 26 und 58 Euro pro Monat anfallen. Bei einer Unterbringungen in einem Zweibettzimmer liegt der monatliche Beitrag zwischen 23 und 46 Euro.

Wer bereits etwas älter ist oder bestimmte Vorerkrankungen durchgemacht hat, muss damit rechnen, dass die Versicherungsgesellschaften einen Risikozuschlag erheben und dass die Beiträge zum Teil deutlich höher liegen. In besonders schwierigen Fällen kann der Antrag auf die Zusatzversicherung sogar abgelehnt werden.

Die Leistungen im Detail

Im Gegensatz zum diensthabenden Arzt kann der Chefarzt alle Leistungen gesondert abrechnen. Hierfür ist die Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) maßgebend. In den allermeisten Fällen können Sie davon ausgehen, dass die Zusatzversicherung alle Kosten erstattet, die das 3,5 fache der einfachen Gebührensätze nicht übersteigen. Diese Grenze wird aber nur bei sehr aufwendigen Eingriffen erreicht. Ansonsten liegen die Kosten deutlich niedriger und betragen etwa das 2,3 fache der einfachen Gebührensätze. Einige Versicherungsgesellschaften wie zum Beispiel die Allianz (mehr Infos weiter unten) haben die Kostengrenze für Chefarztbehandlungen gänzlich aufgehoben.

Wenn Sie eine Zusatzversicherung für eine Chefarztbehandlung abgeschlossen haben, bedeutet dies, dass der Anspruch nicht nur für einzelne Bereiche, sondern im gesamten Krankenhaus gültig ist. Sie werden also nicht nur vom Chefkardiologen, Chefurologen, Chefgynäkologen, Cheforthopäden oder Chefonkologen behandelt, sondern können sicher gehen, dass eine Narkose nur vom zuständigen Chefanästhesisten durchgeführt wird. Bei einem Kassenpatienten, der keine private Zusatzversicherung abgeschlossen hat, wird der Chefarzt nur hinzugezogen, wenn es sich um einen besonders schwierigen Spezialfall handelt.

Die ergänzenden Versicherungsleistungen für einen Krankenhausaufenthalt im Überblick:

  • Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer
  • Eine Behandlung durch den Chefarzt
  • Abrechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)
  • freie Wahl des Krankenhauses
  • Versicherungsbausteine können individuell zusammengestellt werden
  • Weitere interessante Leistungen

Am Beispiel der „Allianz“

Um die Kosten und Leistungen einer Zusatzversicherung für eine Chefarztbehandlung besser einschätzen zu können, finden Sie im folgenden die aktuellen Tarife der Allianz Versicherung als Beispiel:

Die Allianz bietet die Tarife Krankenhaus Best und Krankenhaus Plus an. Sie können allein abgeschlossen oder mit einer ambulanten und/oder zahnärztlichen Zusatzversicherung kombiniert werden. Der Tarif Krankenhaus Best beinhaltet die Behandlung durch den Chefarzt und die Unterbringung in einem Einbettzimmer. Außerdem ist die freie Krankenhauswahl innerhalb von Deutschland und die Unterbringung einer Begleitperson (Rooming In) problemlos möglich.

Eine 30-jährige Person zahlt für diesen Tarif einen monatlichen Beitrag von 48,03 Euro. Für eine 40-jährige Person erhöht sich der Beitrag auf 58,31 Euro und für eine 50-jährige Person auf 74,50 Euro.

Wenn Sie sich für den kleineren Tarif Krankenhaus Plus entscheiden, haben Sie Anspruch auf eine Chefarztbehandlung und eine Unterbringung in einem Zweibettzimmer. Eine 30-jährige Person hat bei diesem Tarif Kosten von 36,38 Euro pro Monat, eine 40-jährige Person 44,21 Euro und eine 50-jährige Person 56,88 Euro.